Der Studienverlaufsplan

  • Studium + Ausbildung
  • Studium + Berufstätigkeit

Die Berufsausbildung im Unternehmen beginnt im Juli oder August. Daran schließen sich (ab dem nachfolgenden Sommersemester) vier Studiensemester an. Zusätzlich nehmen die Studierenden am Berufsschulunterricht unserer kooperierenden Berufskollege teil. Die Berufsschule findet während des ersten Ausbildungshalbjahr an zwei Tagen der Woche statt. Ab Beginn des Studiums reduziert sich die Berufsschule auf einen Tag in der Woche.

Kooperierende Berufskollege sind:
Paul-Julius-Reuter Berufskolleg: Kauffrau/-mann für Groß- und Außenhandel und Kauffrau/-mann für Büromanagement
Berufskolleg Stolberg: Industriekauffrau/-mann
Berufskolleg Herzogenrath: Kauffrau/-mann im Einzelhandel

Während der vorlesungsfreien Zeit setzen die Studierenden im Unternehmen ihre Berufsausbildung fort.

Das fünfte Studiensemester verbringen die Studierenden als Praxissemester im Unternehmen und legen ihre Abschlussprüfung der Berufsausbildung an der zuständigen Kammer ab.

Das Studium endet nach zwei weiteren Studiensemestern, in denen die Studierenden sowohl im Unternehmen als auch an der Hochschule Leistungen erbringen.  

Die Studierenden können im August mit der Berufstätigkeit im Unternehmen beginnen, ab dem darauf folgenden März (Sommersemester) beginnt das Studium. Studien- und Praxisphasen wechseln sich ab und werden während der Studienphase durch mindestens einen wöchentlichen Praxistag im Unternehmen ergänzt. Ein weiteres Vollzeit-Praxissemester im Unternehmen sowie die Erstellung der Bachelorarbeit über ein praktisches Thema des Unternehmens geben dem Studiengang das besondere Praxis Plus.

x