Der Studiengang

Studiengangsprofil

Du interessierst dich für die aktuellen Fragen der Luft- und Raumfahrt und würdest diesen Beriech der Ingenieurswissenschaft gerne in einem Studium vertiefen? Trotzdem willst Du nicht auf das Gefühl der Freiheit verzichten selbst ein Flugzeug zu steuern?  Der duale Studiengang "B. Eng. Flugbetriebstechnik mit Verkehrspilotenausbildung“ (B. Eng. L&R + ATPL; ATPL ist die Abkürzung für Airline Transport Pilot Licence) ermöglicht beides.

Der akademische Teil ist identisch mit dem Studiengang B., Eng. „Luft- und Raumfahrttechnik“(B. Eng. L&R) an der FH Aachen. Durch die duale Ausbildung wird eine Verkürzung der ansonsten seriell durchgeführten Ausbildungen erreicht. Bereits nach 4 Jahren bist du mit zwei Berufsqualifizierenden Abschlüssen ausgestattet und kannst als Ingenieur und Pilot durchstarten.

Luft- und Raumfahrzeuge stellen mit ihren Teilbereichen hochkomplexe Systeme dar. Als Absolvent(in) unseres Fachbereiches qualifizieren Sie sich, neben der Luft- und Raumfahrt, auch für weite Bereiche der Industrie. Automobile, Schienenfahrzeuge, ja sogar Schiffe profitieren vom Leichtbau. Integrierte Systeme, mit dem Zusammenspiel von mechanischen und elektronischen Komponenten, finden sich im Maschinen- und Anlagenbau. 

Das Studium umfasst theoretische natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen und viele praxisbezogene Fächer, welche durch praktische Laborversuche ergänzt werden. Und: In unserem Fachbereich ist bereits während des Studiums Fliegen nicht nur Theorie. Im Flugmechanischen Praktikum bieten wir praktische Versuche mit Segel- und Motorflugzeugen an.

Flugbetriebstechnik m.P. B.Eng. - Infos auf einen Blick

Studiengang: Flugbetriebstechnik mit Verkehrspilotenausbildung B.Eng.
Abschluss: Bachelor of Engineering und ATPL
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge
Regelstudienzeit: 8 Semester (243 Credits)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester 
Bewerbung: direkt bei der FH-Aachen (Örtliche Zulassungsbeschränkung, Auswahlverfahren bei Flugschule muss bestanden sein)
Studienbeitrag: ab WS 2011/2012 keine Beiträge (Es fallen weitere Kosten für die Pilotenausbildung an. Genauere Informationen hierüber gibt es bei der kooperierenden Flugschule.)
Studienort: Aachen (Pilotenausbildung im Ausland)
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch

Betätigungsfelder

Absolventen des Studiengangs Luft- und Raumfahrttechnik
finden ihre Tätigkeitsfelder je nach Vertiefungsrichtung:

  • in der nationalen und internationalen Luft- und Raumfahrtindustrie
  • bei Flugzeugherstellern
  • in der Zulieferindustrie für Komponenten und Subsysteme
  • bei Fluggesellschaften
  • bei Flugbetriebsgesellschaften wie Airlines und Flughafenbetreibern
  • bei Behörden und Agenturen
  • in vielen Hochtechnologiesparten des Maschinenbaus
  • in der Automobiltechnik

Die Aufgabe des Bachelors ist die Umsetzung von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung in klare technische Konzeptionen und Lösungen.

Allgemein lassen sich folgende Aufgabenbereiche in der Industrie unterscheiden:

  • anwendungsorientierte Forschung in Forschungseinrichtungen oder bei der Industrie
  • Entwurf und Entwicklung
  • Konstruktion (CAD ) und Berechnung (FEM, MKS, CFD)
  • Technischer Vertrieb (Beratung, kundenspezifische Auslegung, Kundenbetreuung, ...)
  • Fertigung, Fertigungsplanung und -kontrolle
  • Versuchsauslegung, -durchführung und -auswertung
  • Wartung und Betrieb von Fluggeräten und Anlagen

Neuerdings kommt verstärkt der Einsatz in der Umweltsimulation,
Produktsicherung, Qualitätskontrolle und im Management
hinzu.

Studiengangs-koordinator

Dipl.-Päd. Corinna Hornig-Flöck
Aachener-und-Münchener Allee 1
52074 Aachen
Raum 03329
floeck(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52428
F: +49.241.6009 52680

Studiengangs-leiter

Prof. Dr.-Ing. Peter Dahmann
Aachener-und-Münchener-Allee 1
52064 Aachen
Raum O1112
dahmann(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52360
x