Der Studiengang

Im Mittelpunkt des siebensemestrigen Studiums Kommunikationsdesign steht das ganzheitliche Projektstudium, um die methodischen und fachlichen Aspekte aus den Bereichen Grundlagen-, TheorieundvSchlüsselqualifikationen praxisnah zu erlernen. Die Inhalte werden anhand von realen Aufgabenstellungen in der Projektarbeit – wann immer möglich auch von externen Auftraggebern aus Wirtschaft und Kultur – von und mit den Studierenden erarbeitet.

Aachener Modell | Das Aachener Modell 7+3 räumt dem Bachelorstudium sieben Semester ein, um die Qualität dieses ersten berufsqualifizierenden Abschlusses auf hohem Niveau anbieten zu können. Des Weiteren stellen die mit diesem Abschluss erworbenen 210 ECTS Punkte die Kompatibilität mit weiterführenden Masterstudiengängen in der EU sicher. Das Modell 7+3 trägt den Kerngedanken des europaweiten Austauschs in sich.

Im ersten Studienjahr stehen die folgenden sechs gestalterischen Grundlagenprojekte auf dem Studienplan:

  • Visuelle Komposition
  • Struktur/Interaktion
  • Typografie/Layout
  • Bildnerische Wahrnehmung
  • Bild/Text/Wirkung
  • Erzählen/Bewegtbild

Diese werden durch die gestalterischen Grundlagenmodule Farbe, Form, Komposition und Zeichnerische Grundlagen komplettiert. Zudem werden weitere fachliche Grundlagen in audiovisuellen und computergestützten Technologien sowie in Kunst- und Designgeschichte vermittelt. Methodische und wissenschaftliche Bezüge werden gezielt im ausgewiesenen Modul Bezugswissenschaften hergestellt. 

Zwei verpflichtende Kurzprojekte pro Semester im Modul Konzeption und Entwurf gewährleisten im zweiten Studienjahr die Teilnahme an einer Vielzahl von praxisnahen Projekten. Zudem haben Studierende bereits hier die Möglichkeit, eigene Schwerpunkte in den folgenden Bereichen zu setzen:

  • Art Direction/Werbung
  • Bewegtbild/AVBildnerische Gestaltung/Illustration
  • Unternehmenskommunikation/Corporate Design
  • Editorial Design
  • Interaktion/Interface
  • Orientierungssysteme/Messe/Event
  • Typedesign
  • Informationsarchitektur
  • Visuelle Konzeption
  • Packaging Design

Darüber hinaus werden die technischen Fächer weiter vertieft und die theoretischen Angebote umfassen nun die Fächer Kunstwissenschaft, Medienwissenschaft, Designtheorie/Designgeschichte und Marketing. In gemeinnützigen Teamprojekten wie Diplom- oder Event-AG s lernen die Studierenden, ihre gestalterische Kompetenz in den konkreten Arbeitsalltag ihrer Hochschule einzubringen.

Im dritten Studienjahr konzentriert sich die Projektarbeit auf zwei umfassende Semesterprojekte, die bereits die Arbeit eines Designers oder einer Designerin unter realen Bedingungen widerspiegeln. Die Kooperationen mit Firmen und öffentlichen Auftraggebern wird vertieft, um in der letzten Phase des Studiums
die berufliche Nähe der Ausbildung zu verdichten. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Semester an einer ausländischen Hochschule zu studieren.

Im siebten Semester schließt das Studium mit der Bachelorthesis ab. Ein in die Bachelorprüfung integriertes Kolloquium fordert die Fähigkeit der Studierenden, über ihre Arbeiten zu diskutieren und auf der Ebene konstruktiver Kritik zu verhandeln. Mit einer abschließenden öffentlichen Präsentation stellen sich die Studierenden mit ihrem Bachelorprojekt einer breiten Öffentlichkeit,
die über den Rahmen der Hochschule hinausgeht.

Kommunikationsdesign mit Praxissemester | Der Studiengang Kommunikationsdesign mit Praxissemester (B.A.) erlaubt es den Studenten in acht Semestern den Abschluss zu erlangen und im 5., 6. oder 7. Semester ein Praktikum in einem fachaffinen Unternehmen im In- und Ausland zu absolvieren.

Studiengang: Kommunikationsdesign
Abschluss: Bachelor of Arts
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge
Regelstudienzeit: 7 Semester (210 Credits), 8 Semester mit Praxissemester (240 Credits)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester
Bewerbung: direkt bei der FH Aachen (Örtliche Zulassungsbeschränkung)
Studienort: Aachen
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch

Betätigungsfelder

Schöne Aussichten auf dem Arbeitsmarkt? Wer Argumente gegen das Kommunikationsdesign-Studium sucht, findet sie. Die Konkurrenz ist groß und die Budgets der kleinen und mittelständischen Unternehmen für Kommunikationsaktivitäten sind tendenziell klein. Den öffentlichen und privaten Kulturinstitutionen fehlt bis auf eine Handvoll prominenter Ausnahmen ebenso das Geld. Also stürzt sich das Gros auf die Medien, von denen einige es sich wegen der großen Nachfrage leisten, Stellen zum Teil auf halbe Jahre zu befristen und Gehälter zu drücken.

Das heißt? Dass die Planbarkeit des engmaschigen Studienverlaufs sich nicht automatisch auf Stellensuche, Vorstellungsgespräch und Arbeitsvertrag weiterdenken lässt. Mit der Urkunde in der Hand haben die Absolventen keinerlei Garantie – aber eine sehr wertvolle Option, eine reelle Chance. Sie werden nicht für den einen Arbeitsmarkt ausgebildet, sondern finden sich auf vielen Märkten zurecht; sei es in Werbe- und Medienagenturen, Design-Büros oder in Unternehmen mit eigener Kommunikationsabteilung; sei es in der Verlagswirtschaft oder den Print-, Online-, Rundfunk- oder Fernseh-Medien.

Ob Art Director, Art Worker, Illustrator, Typograf, Grafiker, Konzeptioner, Screen-, Interface- oder Mobile-Media-Designer, es geht bei jeder fachlichen Spezifikation immer um den Dreiklang: Konzept, Entwurf, Gestaltung. Hinzu kommt die Beratungsleistung, die jeder Designer als wichtiges Alleinstellungsmerkmal
begreifen sollte.

Alleinstellung – richtiges Stichwort. Worauf kommt es letztlich an? Während des Studiums am Fachbereich Gestaltung können junge Menschen zu kreativen Persönlichkeiten reifen. Sie entwickeln die Fähigkeit, sich intelligent und intellektuell im Sinne des Kunden und der Zielgruppe mit Kommunikation auseinanderzusetzen. Damit stehen Türen offen. Schöner Beruf, schöne Aussichten!

Rahmenprüfungsordnung RPO

Rahmenprüfungsordnung (RPO) 2012 | Lesbare Fassung

21908 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 06/08/16

Prüfungsordnung PO ab WS 2015/2016

Prüfungsordnung Kommunikationsdesign | Lesbare Fassung

2908 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 08/31/15

Prüfungsordnung PO ab WS 2007/2008

Prüfungsordnung Kommunikationsdesign | Lesbare Fassung

4339 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 07/27/15

Eignungsprüfungsordnung EPO

Eignungsprüfungsordnung Kommunikationsdesign | Lesbare Fassung

5697 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 04/26/12

Studienverlaufsplan KD PO ab WS2007/2008

x