22.03.2019

Duales Studium

Studiengangprofil

Wir alle möchten mobil bleiben, das aber möglichst nachhaltig. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten, in denen das Auto als Antwort auf alle Mobilitätsfragen nicht mehr genügt. Deine zukünftigen Aufgaben, bereits im Studium und natürlich im Beruf, unterstützen die technologisch führende europäische Bahnindustrie dabei, die Welt Zug um Zug ein Stück nachhaltiger, komfortabler und sicherer zu machen.

DI Rail, der duale Studiengang Schienenfahrzeugtechnik, ist ein neun oder elfsemestriger ausbildungsintegrierender dualer Studiengang mit einem Studienvolumen von 210 Credits.

Ein duales Studium ermöglicht es dir, Ausbildung und Studium zu vereinen und früh die Praxis und zukünftige Arbeitgeber kennen zu lernen. Du absolvierst in den ersten zwei Jahren an drei Tagen in der Woche eine verkürzte Berufsausbildung.

Das Studium ist in aufeinander aufbauende Module strukturiert, die verschiedene Veranstaltungsformen umfassen. Diese können zum Beispiel Vorlesung, Übung und Praktikum sein. Ein Modul wird häufig durch eine schriftliche Prüfung abgeschlossen. Jedes Modul umfasst eine bestimmte Anzahl an ECTS Creditpoints. Die Summe der ECTS Creditpoints eines Semesters beträgt dabei zwischen 12 und 30.

Nach dem vierten Semester absolvierst du die Kammerprüfung deiner Berufsausbildung. Parallel dazu

hast du 60 ECTS Creditpoints der Studieneingangsphase erworben. Danach kannst du dich entscheiden, ob du als Vollzeit- oder Teilzeitstudent dein Studium fortsetzt.

Du besuchst während insgesamt acht oder zehn Semestern Vorlesungen in Aachen, abhängig davon, ob Du nach der Ausbildung in Vollzeit oder Teilzeit weiter studierst. In den ersten fünf Semestern werden die mathematisch- und naturwissenschaftlichen sowie die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen für die späteren fachspezifisch vertiefenden und erweiternden Veranstaltungen gelegt. Mit wenigen Ausnahmen werden die Inhalte in Veranstaltungen vermittelt, die du gemeinsam mit Kommilitonen des Studiengangs Maschinenbau besuchst.

Ab dem sechsten Semester beginnt dein Vertiefungsstudium und Module zur Technik von Schienenfahrzeugen, aber auch zum Eisenbahnbetrieb, dominieren deinen Stundenplan. Dazu gibt es ein Wahlmodul sowie Projektarbeit, unter anderem an unserer Lokomotive für die IMechE Railway Challenge. Für die genauen Module und den Ablauf schau in den Ablaufplan oder unter bzw. .

Im neunten bzw. elften Semester absolvierst du zunächst ein Praxisprojekt, in der Regel in einem Unternehmen der Branche, um danach in deiner Abschlussarbeit deine Fähigkeit unter Beweis zu stellen, praktische Probleme mit wissenschaftlichen Methoden zu lösen. Mit dem Bachelor bist du ein begehrter Experte in der wachsenden Bahnbranche!

Weitere Informationen zum Dualen Studium

  • Der Praxisanteil ist durch die Anbindung an ein Unternehmen sehr hoch und an den Anforderungen der Wirtschaft ausgerichtet.

  • Die Abbruchquoten in den Dualen Studiengängen sind deutlich niedriger als in herkömmlichen Studiengängen!

  • Durch ein duales Studium wird in nur drei bis vier Jahren eine Doppelqualifikation erworben: Bachelor-Studium plus anerkannter Ausbildungsabschluss.
  •  
  • Während ein reines Hochschulstudium eigenfinanziert werden muss, wird für duale Studiengänge in aller Regel eine Vergütung gezahlt. 
  •  
  • In einigen Studiengängen entfallen der Berufsschulunterricht sowie Praktika und werden durch das Studium ersetzt.
  •  
  • Die Studierenden lernen von Grund auf den Ablauf, die Strukturen und die Arbeitsweisen ihres Ausbildungsbetriebes kennen und können produktiv in dem Unternehmen tätig werden. Nach dem Studium ergeben sich dadurch auch beste Perspektiven auf einen gesicherten Arbeitsplatz.
  •  
  • Studienarbeiten sowie Bachelorarbeit können praxisnah im Unternehmen umgesetzt werden.
  •  
  • Die Einstellungschancen nach einem erfolgreichen dualen Studium sind in der Regel sehr gut, da die Unternehmen diese Programme zur Gewinnung des eigenen Nachwuchses durchführen. Absolventen werden oft direkt im Management der Unternehmen eingesetzt.
  •  
  • Für Unternehmen: Gewinnung neuer Hochschulabsolventen mit hoher Praxiserfahrung ohne aufwendige Stellenausschreibung.

  • Trotz hoher Arbeitsbelastung und einer vorgegebenen Urlaubszeit von 30 Tagen ist die Motivation der Studierenden in der Regel überdurchschnittlich hoch.
  •  
  • Fachwissen aus der Hochschule fließt über Bachelor- und Studienarbeiten in die beteiligten Unternehmen.
  •  
  • Das Studium an der FH Aachen ist mit wenigen Ausnahmen mit keinen weiteren Kosten verbunden. Lediglich die üblichen Sozial- und Studierendenschaftsbeiträge sind zu zahlen.

Eine Bewerbung für ein duales Studium erfolgt fast in allen Fällen direkt über die kooperierenden Unternehmen. Die FH Aachen unterstützt die Bewerber nach Möglichkeit bei der Findung eines geeigneten Unternehmens. Rufen Sie uns bei Fragen an (siehe Beratung)!

Aktuelle Informationen zu den dualen Studiengängen an der FH Aachen finden Sie auch auf unserer Facebook-Seite 

Beratung zum dualen Studium


Andreas Beumers M.A. 

Koordinator für die dualen Studiengänge an der FH Aachen

FH Aachen
Kaiserstraße 100 (Gebäude TPH 3, Eingang B, 1. Etage)
52134 Herzogenrath

T +49.241.6009 51494
M +49.151.4 25 26 8 27
T +49.2407.55 69 542 

E-Mail a.beumers@fh-aachen.de 


Beratungen oder ein Vermittlungsgespräch für Ausbildungsplätze können sowohl telefonisch als auch im Rahmen eines persönlichen Gesprächs stattfinden.
Termine für ein persönliches Beratungsgespräch können per E-Mail oder Telefon vereinbart werden.

Alternativ können auch Beratungsgespräche nach Voranmeldung an der FH Aachen, Gebäude Bayernallee 11, angeboten werden.

Kooperationspartner DI Rail

Studiengang: Schienenfahrzeugtechnik (Dual / DiRail)
Abschluss: Bachelor of Engineering
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge
Regelstudienzeit: 9 (11 bei Teilzeit) Semester (210 Credits)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester 
Bewerbung: direkt bei der FH Aachen
Studienort: Aachen, Goethestraße
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch
Akkreditiert am:  Studiengang wird gerade Akkreditiert

Betätigungsfelder

Die generalistische Ausrichtung innerhalb der Schienenfahrzeugtechnik mit breiter mechatronischer Grundlagenausbildung ermöglichen den Einstieg in nahezu alle Bereiche der Wertschöpfung in der Bahnindustrie, vom Vertrieb über Engineering und Inbetriebsetzung bis hin zu Wartung und Betrieb. Das generalistische Profil der Absolventen ist im Mittelstand wie in Konzernstrukturen begehrt. Wahlmodule ermöglichen die Vertiefung bestimmter Kenntnisse und Fähigkeiten.

Nachhaltige Mobilität wartet auf Deinen Beitrag!

Fachstudienberater

Dipl.-Ing. Johann Pfeiffer SFI
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 02212
pfeiffer(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52434
F: +49.241.6009 52681
Dipl.-Ing. Jürgen Schönwald
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 00411
schoenwald(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52433
F: +49.241.6009 52681

Downloads

Broschüre Schienenfahrzeugtechnik

10751 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 02/13/20

Praktikumsrichtlinien Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik

23261 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 12/05/19

Prüfungsordnung Bachelorstudiengänge „Schienenfahrzeugtechnik“ „Schienenfahrzeugtechnik (Teilzeit)“, „Dualer Studiengang Schienenfahrzeugtechnik (DIRail)“ | lesbare Fassung

184 Downloads
Datum der letzten Veränderung: 05/29/20
x