JugendIndeLab (JIL)

Das Projekt

Das digitale zdi-Schülerlabor JugendIndeLab (JIL) ist ein durch EU-Mittel (EFRE-zdi) gefördertes Projekt, das in Kooperation zwischen der FH Aachen und ANTalive,  2019 unter der Leitung von Herrn Prof. Borchert ins Leben gerufen wurde.

Im Rahmen des Projektes entwickeln Schülerinnen und Schüler umsetzbare Zukunftsszenarien für das Indeland. Sie werden zu „Indenauten“ ausgebildet und damit zu Expertinnen und Experten des Strukturwandels im Indeland. Sie setzen sich in diesem Kontext mit Ideen und Lösungen zu Fragestellungen aus einem der Schwerpunkte Digitalisierung, Innovation, Mobilität, Energie und Bau auseinander.

Wie funktioniert es?

Das JugendIndeLab ist keine Tagesveranstaltung sondern läuft schuljahresbegleitend. Die teilnehmenden Schulen suchen sich in diesem Rahmen ein, maximal zwei der Schwerpunkte Bau, Mobilität oder Energie der Zukunft aus und entwickeln Ihre Idee für das Indeland. Dabei sind die Themen Digitalisierung und Innovation fester Bestandteil und werden in Form von Workshops mit den Schulen durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler werden über die gesamte Projektlaufzeit von Themenexperten der FH Aachen sowie Schulpaten aus Politik und Gesellschaft bei Ihrer Arbeit unterstützt. Vorort-Termine mit den Themenexperten an der FH Aachen, Besuche der Schulpaten und die Unterstützung von KMU´s aus der Region runden das Angebot ab.

Teilnehmende Schulen und aktuelle Themen

Teilnehmende Schulen und aktuelle Themen

„Kennen Sie Experten, die uns dabei weiterhelfen können? Wo schauen wir das Thema am besten nach?“

Für all diese Fragen stehen die Expertinnen und Experten der FH Aachen zur Verfügung, um die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zu einer Lösung zu begleiten.

Die Schulen:

  • Kaiser Karls Gymnasium, Aachen, Schüler der Klasse 9
  • Inda Gymnasium, Aachen, Schüler der Klasse 9
  • Europaschule, Langerwehe, Schüler der Klasse 11
  • Bischöfliches Liebfrauen Gymnasium Eschweiler, Schüler der Klasse 11
  • Waldschule, Eschweiler, Schüler der Klasse 11


Wenn Sie ein Einblick über die aktuellen Forschungsaktivitäten der Schülerinnen und Schüler erhalten wollen, besuchen Sie hier die virtuellen Messestände der Schulen. 

Die digitale Abschlussveranstaltung (17.06.2021)

Die digitale Abschlussveranstaltung (17.06.2021)


Am 17.06.2021 feiert das Schülerlabor JugendIndeLab – JIL den Abschluss des zweiten Jahrgangs.

Nach dem Erfolg in 2020 werden wir auch in diesem Jahr eine digitale Messe veranstalten, zu der wir Sie herzlich einladen.

Die teilnehmenden Schulen haben mit viel Einsatz kreative und interessante Ideen zum Strukturwandel im Indeland entwickelt. Ihre Ideen werden im Rahmen des Liveprogramms am Messetag präsentiert und an den eigenen Schulmesseständen ausgestellt.

Das Messegelände öffnet um 10:00 Uhr, mit dem Liveprogramm geht es ab 14:00 Uhr los.

Für den Besuch der Messe reicht eine einfache und unkomplizierte Registrierung unter:

https://jugendindelab.expo-ip.com

Über diesen Link betreten Sie am Veranstaltungstag auch das Gelände.
Das Live-Programm wird über Webex realisiert, vom Messegelände aus können Sie dort unkompliziert beitreten.

Wir sind gespannt und freuen uns auf viele tolle Ideen zum Indeland der Zukunft sowie auf zahlreiche Besucher.

 

Rückblicke und Ergebnisse des ersten Jahrgangs

Rückblicke und Ergebnisse des ersten Jahrgangs

Durch die enge Zusammenarbeit zwischen den Schulen, der FH Aachen und KMUs wurde den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit geboten, intensiv in verschiedene berufliche und akademische Kontexte hineinzuschauen, um Impulse für den weiteren beruflichen Weg zu geben.

Trotz Corona konnten im ersten Jahr viele interessante und anschauliche Lösungen erarbeitet werden. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Beteiligten nochmals für das herausragende Engagement. Die Abschlussveranstaltung, welche am 20.08.2020 als digitale Messe durchgeführt wurde, ist mit ihren Ergebnissen immer noch virtuell begehbar. Schauen Sie sich gerne um.

Die teilnehmenden Schulen des ersten Durchlaufs:

  • Waldschule Eschweiler
  • Bischöfliche Liebfrauenschule Eschweiler
  • Gymnasium Kreuzau
  • Mädchengymnasium Jülich
  • Europaschule Langerwehe
  • Gymnasium Zitadelle Jülich

    
Neben den Expertinnen und Experten der FH Aachen haben auch die Paten aus Politik und Gesellschaft die Schüler und Schülerinnen tatkräftig unterstützt.

Dies waren im ersten Durchlauf:
Dr. Patricia Peill, MdL,
Alexandra Landsberg, Wirtschaftsministerium NRW,
Dr. Werner Pfeil, MdL
Jens Bröker, Entwicklungsgeselleschaft Indeland
Landrat Wolfgang Spelthahn sowie
Ralph Sterck, Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Erfahrungsberichte der Schulen und Pressestimmen

Newsletter

Kontakt

Kontakt

 

Kontakt allgemein:
jil(at)fh-aachen.de

Projektleiter:
Prof. Dr. Jörg Borchert
borchert(at)fh-aachen.de

Projekt-Koordination:
Nadine Belingradt-Hannig
hannig(at)fh-aachen.de
Anneke Krüttgen
kruettgen@fh-aachen.de


Impressionen


Bildnachweise

Bildnachweise

 

Slider

Bild 1: Arnd Gottschalk

Bild 2: Katrin Birmans

Impressionen

Bild 1 und 2: "Auftaktveranstaltung 2019" - Foto: Arnd Gottschalk

Bild 3: "Innovationsworkshop 2019" - Foto: Janine Dassen

Bild 4: "Innovationsworkshop 2020" - Foto: Janine Dassen