Studentisches Projekt 2021

Digitale Autodidaktik in der Praxis – Bedienung Additiver Fertigungsanlagen

Studierende wünschen sich mehr selbstständige Praxisanwendung zur Vorbereitung auf ihr Berufsleben!

„Digitale Autodidaktik in der Praxis“ ist ein Studierendenprojekt am Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik der FH Aachen, welches das selbstständige und praxisnahe Lernen fördert.

Durch das Konzept wird ein selbstständiges Erarbeiten von anwendungsbezogenen Lerninhalten per Applikation ermöglicht, welche die Interaktion mit einer Fertigungsanlage begleitet. Hierdurch werden Studierende praxisnah auf ihr Berufsleben vorbereitet und können die gelernten Inhalte direkt umsetzen.Anreiz zur Umsetzung lieferte der Mangel an Möglichkeiten für Studierende, sich selbstständig an Fertigungsanlagen im praktischen Umfeld einzuarbeiten.

Im Rahmen des Projekts wird eine Anbindung von digitalen Lerninhalten an Fertigungsmaschinen im Bereich Additive Fertigung als Beispiel für zukünftige Praxisanwendungen hergestellt. So lassen sich die gewonnenen Verknüpfungen zwischen der digitalen Autodidaktik und den Fertigungsanlagen der industrienahen Verfahren „Fused Layer Modeling“ und „Selective Laser Sintering“ auch auf beliebige andere Lehrgebiete und ihre Fertigungsanlagen projizieren.

Sicherheit, Lernfortschritt sowie Akzeptanz der Didaktik erhöhen sich hierbei durch spielerische Praxis & Auswertung der erzielten Resultate.

Betreuender Professor

Prof. Dr.-Ing. Sebastian Bremen
Goethestraße 1
52064 Aachen
Raum Goe 04302B
bremen(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 52473
F: +49.241.6009 52681

Studentischer Projektleiter

Kevin Saat

Studentisches Projektteam

Jan Koreneef
Tobias Rehfeld
Nadeem Akram