Wüstendorf der Zukunft

Ausgangssituation:

Große Teile Namibias bestehen aus Wüstenlandschaft, in der sich große Mengen von Bodenschätzen befinden. Dies wird heute und in der Zukunft viele Bergbauinitiativen herbeiführen. Das Problem zeigt sich unter anderem in der adäquaten, freundlichen Behausung der Arbeiter und deren Familien. Heute werden diese Leute über weite Entfernungen in die Minen gefahren und sind über mehrere Monate von ihren Familien getrennt.

Projektidee:

Die Idee unseres Projektes ist es, ein gemeinschaftliches Studienprojekt (Studenten aus Namibia/ Studenten der FH Aachen) durchzuführen, indem ein Entwurf für zukünftiges Wohnen und Arbeiten in der Wüste entwickelt wird. Inhalt dieses Entwurfs ist zum einen die Recherche zum Umgang mit dem vorherrschenden Klima (Geologie/ Beschattung/ Dämmung/ Bepflanzung) und zum anderen die städtebauliche Organisation des geplanten Wohnortes, bestehend aus Wohnbauten, Schulen, Läden, Versammlungsräumen, Gemeinschaftsplätzen, Infrastruktur, Marktplatz, Parks etc. Des weiteren können Pläne zur späteren Umwandlung und weiteren Verwendung erschöpfter Abbaugebiete für Tourismus etc. entwickelt werden. Darüber hinaus werden technische Aspekte, wie Abwasser und Wasserversorgung, auch mittels innovativen Technologien zu bedenken und Lösungsansätze zu finden sein.

Betreuende Professoren

Prof. Dipl.-Ing. Lambertus van Bunningen

52066 Aachen
Raum 01114-b
van-bunningen(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51138
F: +49.241.6009 51205
Vertr. Prof. Dr.-Ing. Evelin Rottke
Bayernallee 9
52066 Aachen
Raum 01114-c
rottke(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51185
F: +49.241.6009 51205

Studentische Projektleiter

Laura Viktoria Koch

Frank Drehsen

x