Warum Systemakkreditierung an der FH Aachen?

Während die nach geltender Rechtslage durch den Akkreditierungsrat auszusprechende Programmakkreditierung im Wesentlichen die Einhaltung von formalen und fachlichen Mindeststandards (vom Akkreditierungsrat auf Basis der Musterrechtsverordnung zugrunde gelegte Beschlüsse der Kultusministerkonferenz, Standards und Leitlinien für die Qualitätssicherung im Europäischen Hochschulraum, kurz ESG, usw.) sicherstellen soll, bietet ein in interner Regie durchgeführtes Begutachtungsverfahren hochschul- und fachspezifische Gestaltungsmöglichkeiten. Um diese aber nutzen zu können, muss das zugrundeliegende Verfahren als Teil eines Systems der Qualitätssicherung in Studium und Lehre akkreditiert werden („Systemakkreditierung“).

Die FH Aachen beansprucht für sich ein hohes Qualitätsniveau ihrer Studiengänge und setzt daher konsequent eigene Maßstäbe und Qualitätsziele, die – aufbauend auf unserem Leitbild für Studium und Lehre – in fachbereichsspezifischen Ansätzen verfolgt werden. Nachhaltige Entwicklung von Qualität in Studium und Lehre ist nach unserer Auffassung nur mit einem breit getragenen, selbst entwickelten und daher auf die Bedürfnisse der Hochschule zugeschnittenen Qualitätsmanagementsystem in Studium und Lehre möglich.       


Weiterführende Links 


Kontakt:


Systemakkreditierung an der FH Aachen (allgem.)

Prof. Dr.-Ing. Josef Rosenkranz (Prorektor für Studium und Lehre)

Volker Stempel (Kanzler)

 

Interne Akkreditierung

Dez II - Studentische und Akademische Angelegenheiten
Sachgebiet für Studiengangs- und Kapazitätsangelegenheiten (II.7)

Kontakt: akkreditierung(at)fh-aachen.de

 

Interne Evaluation 

Zentrum für Hochschuldidaktik und Qualitätsentwicklung (ZHQ)
Geschäftsführung: Prof. Dr. Miriam Barnat

Kontakt: evaluation(at)fh-aachen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

x