Bewerbung mit ausländischer Studienberechtigung

Dem Bewerbungsverfahren für Bachelor-Studiengänge für ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber ist ein Prüfverfahren vorangestellt, das über uni-assist (“Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen e.V.“) durchgeführt wird.

Wer muss sich über uni-assist bewerben?

Wer muss sich über uni-assist bewerben?

Ausländische Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in der Bundesrepublik Deutschland oder nicht an einer Schule mit deutscher Reifeprüfung erworben haben, sondern im Heimatland, das z.B. General Certificate of Education-A Level, Baccalaureat, Gaocao, Diplôme de Bachelier de l’Enseignement du Second Degré, Higher Diploma, etc. vergibt, müssen sich über uni-assist bewerben. Dies gilt auch für Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die ein Studienkolleg in der Bundesrepublik Deutschland absolviert haben.

Informationen über die Bewertung ausländischer Zeugnisse erhältst du bei "anabin" (Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Zeugnisse).

Bewerbungsfristen:
> zum Wintersemester: 15. Juli (Ausschlussfrist)
> zum Sommersemester: 15. Januar (Ausschlussfrist)
Die Bewerbung ist an uni-assist (“Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen e.V.“) zu richten. 

Informationen für ausländische Studienbewerberinnen und -bewerber zum Bewerbungsverfahren über uni-assist -106k (Assist-Informationen - II2_004_assist_info_201611.pdf

Information for Foreign University Applicants on the Application Procedure via uni-assist -106k (Assist-Information-english - II2_004_assist_info_engl_201612.pdf)

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Deutsche Staatsangehörige mit ausländischen Bildungsnachweisen haben eine weitere Möglichkeit, die Befähigung zu einem Studium und die Festsetzung einer Gesamtnote zu beantragen. Du kannst dich an die Bezirksregierung wenden, um die Bildungsnachweise anerkennen zu lassen. Voraussetzung für die Anerkennung ist, dass die ausländischen Bildungsnachweise grundsätzlich die Aufnahme eines Studiums im ausstellenden Land eröffnen. Die Anerkennung erfolgt durch die zuständige Stelle des Bundeslandes, für den die Zeugnisinhaber ihren gewöhnlichen Aufenthalt nachgewiesen haben.

Zeugnisinhaber, die in der Bundesrepublik Deutschland keinen Wohnsitz haben, richten den Antrag auf Anerkennung an die Zeugnisanerkennungsstelle: Bezirksregierung Düsseldorf, Am Bonneshof 35, 40474 Düsseldorf.