Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung

Wenn du Wirtschaftsrecht studieren möchtest, solltest du ein großes Interesse an juristischen und ökonomischen Fragestellungen sowie am politischen und wirtschaftlichen Weltgeschehen mitbringen. Du solltest Freude am Argumentieren haben sowie analytisch und abstrakt denken können. Des Weiteren solltest du dich gut mündlich und schriftlich ausdrücken können.

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums Wirtschaftsrecht bzw. Wirtschaftsrecht mit Praxissemester ist die Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife).

Hochschulzugangsberechtigung (HZB) in einer dieser Formen:

    > Ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) berechtigt zum Studium des
       Studiengangs.

    > Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium der im Zeugnis ausgewiesenen
       Studiengänge.

    > Berufliche Ausbildung und Berufserfahrung (Hochschulzugang ohne Abitur): Unter
        bestimmten Voraussetzungen können Sie auch ohne Fachhochschulreife oder Abitur ein
        Studium aufnehmen (Erläuterungen siehe hier).

     > Ausländische Studienberechtigung (Erläuterungen siehe hier).

     > Mit der Fachhochschulreife kannst du an unserer Fachhochschule alles studieren.

         Aber bitte berücksichtige:

       - Je nach Art des Zeugnisses ist für den Zugang zur Fachhochschule neben dem „schulischen
          Teil“ auch zwingend ein halbjähriger oder ganzjähriger „praktischer Teil“ erforderlich
          (Download PDF-Broschüre des Landesministeriums).

       -  Manche Zeugnisse außerhalb des Bundeslandes NRW müssen evtl. von einer           Bezirksregierung anerkannt werden.





Deine Ansprechpartner am Fachbereich

Fachstudienberatung Wirtschaftsrecht, OpenBordersMBA, Master
Lilith Deutz M.A.
deutz(at)fh-aachen.de
T: +49.241.6009 51960
Raum E213
Sprechzeiten
Mo, Di, Do von 9:00 - 12:30 Uhr u. 13:15 - 14:15 Uhr und n.V