Zugangsvoraussetzungen

a) Hochschulzugangsberechtigung (HZB) in einer dieser Formen:

    > Ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) berechtigt zum Studium des
       Studiengangs.

    > Die fachgebundene Hochschulreife berechtigt zum Studium der im Zeugnis ausgewiesenen
       Studiengänge.

    > Berufliche Ausbildung und Berufserfahrung (Hochschulzugang ohne Abitur): Unter
        bestimmten Voraussetzungen können Sie auch ohne Fachhochschulreife oder Abitur ein
        Studium aufnehmen (Erläuterungen siehe hier).

     > Ausländische Studienberechtigung (Erläuterungen siehe hier).

     > Mit der Fachhochschulreife kannst du an unserer Fachhochschule alles studieren.

         Aber bitte berücksichtige:
       - Je nach Art des Zeugnisses ist für den Zugang zur Fachhochschule neben dem „schulischen
          Teil“ auch zwingend ein halbjähriger oder ganzjähriger „praktischer Teil“ erforderlich
          (Download PDF-Broschüre des Landesministeriums).

       -  Manche Zeugnisse außerhalb des Bundeslandes NRW müssen evtl. von einer
          Bezirksregierung anerkannt werden.   

b) Arbeitsvertrag

Neben der Hochschulzugangsberechtigung ist ein Arbeitsvertrag bei einem mit der FH Aachen kooperierenden Unternehmen notwendig. Solltest du bereits bei einem Unternehmen beschäftigt sein oder möchtest dich bei einem Unternehmen bewerben, das noch kein Kooperationspartner der FH Aachen ist, ist es möglich, einen Kooperationsvertrag abzuschließen.

Bei deinen Tätigkeiten muss es sich um betriebswirtschaftliche und juristische Funktionsbereiche handeln, wie zum Beispiel Vertragsgestaltung, Rechtsberatung, Steuern, Rechnungswesen und Finanzwesen.

x