Aktuelles

_____________

06.2021  Präsentation Stegreif
Ehrenfeld aufräumen

wann  13.06.2021, 16.00
wo  Subbelrather Straße/Liebigstraße

Im Rahmen des CityLeaks Urban Art Festival, Köln.

_____________

06.2021  Gastvortrag
Sebastian Felix Ernst: Regeln und Systeme

wann  14.06.2021, 9.00
wo  Link
PDF  Plakat

Im Rahmen von SB2 Städtebau 2.

_____________

05.2021  Debatte
Isabel Maria Finkenberger, Claudia Neu: Nachverdichtung, Ortsumgehung. Zum Verhältnis von Stadt und Land im 21. Jahrhundert

was  Gegen // Über – Debatten zur Gegenwart
wer  Literarisches Colloquium Berlin, ausland, jungle.world

Nachverdichtung, Ortsumgehung

_____________

12.2020  BDA Masters 2020
Preis für die Arbeit Driescher Kulturmitte von Nina Reichert

„Nina Reicherts städtebauliche Arbeit zum Driescher Hof, Aachen, setzt sich vielschichtig mit den aktuellen Themen der Konversion gewachsener, durchaus auch schwieriger Wohnquartiere auseinander. Dabei gelingt dem Entwurf nicht nur, die Driescher Mitte neu zu ordnen und – im Sinne der Nachhaltigkeit – mit Wohnen, Gewerbe und Kultur zu verdichten, sondern auch Bestand und Neubauten mit dem Freiraum zu verweben. Damit erfüllt die Verfasserin in den Augen der Jury eine wesentliche Aufgabe bei der Enwicklung neuer Stadtquartiere, nicht nur die Gebäude selbst planerisch durchzuarbeiten, sondern den Blick immer auch auf die Bereiche zwischen den Gebäuden zu richten sowie verschiedenartige städtische Orte zu definieren, abwechslungsreiche Außenräume zu schaffen und sowohl öffentliche als auch private Gemeinschaftsbereiche zu verorten."

BDA Nordrhein-Westfalen

_____________

10.2020  Gründung
Lehr- und Forschungsschwerpunkt Zukunftsfähige Transformation

Carolin Derks, Dana Kurz und Leonie Semmelroggen unterstützen den neu gegründeten Lehr- und Forschungsschwerpunkt Zukunftsfähige Transformation. Ein erstes Vorhaben für neue Narrative entwickeln wir derzeit mit der Szenografin Mona el Gammal.

_____________

SoSe 2020  Online-Ausstellung
Online-Ausstellung der Abschlussarbeiten des Master- und Bachelorstudiengang Architektur

was  Zeche – Energie – Zukunft. Konversion der Zeche Auguste Victoria Schacht 1/2
wer  Jonas Wübbe, Pierre Forster

was  Die Wohnung, das Erdgeschoss, seine Nachbarschaft und ihr Kontext. Zentrum Driescher Hof
wer  Leonie Semmelroggen, Nina Reichert

_____________

02.2020  Interview
Input #2 Isabel Maria Finkenberger: Zeitblasen kaufen. Interventionen in der räumlichen Transformation

was  Transformation am Theaterplatz, Aachen
wer  Baukultur NRW, RWTH Aachen, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Stadt Aachen

Input #2

_____________

01.2020  Publikation 
Katja Veil, Isabel Maria Finkenberger (Facheditorial): Räumliche Transformation

was  Themenschwerpunkt RaumPlanung Heft 205.1-2020

Weitere Informationen 

_____________

WS 2019.20  Öffentliche Vortragsreihe  
Stadt|Land. Disziplinäre Grenzgänge zur räumlichen Transformation

Weitere Informationen
PDF  Plakat

Im Rahmen des Beneluxjahr.NRW 2019, gefördert von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

_____________

09.2019  Publikation 
Isabel Maria Finkenberger: Bodenpolitik als Instrument strategischer Transformation

was  Textbeitrag urbanLab MagazinHeft 5.2019

PDF  Textbeitrag

_____________

06.2019  Call for Papers
Katja Veil, Isabel Maria Finkenberger: Räumliche Transformation

was  Themenschwerpunkt RaumPlanung Heft 205.1-2020
wann  15.10.2019

PDF  Call for Papers

_____________

06.2019  Publikation
Isabel Maria Finkenberger, Eva-Maria Baumeister, Christian Koch (Hrsg.): Komplement und Verstärker.
Zum Verhältnis von Stadtplanung, künstlerischen Praktiken und Kulturinstitutionen

Immer häufiger bringen sich neue Akteure aus Kunst und Kultur in Prozesse der Stadtentwicklung ein und beteiligen sich mit eigenwilligen Mitteln an der Gestaltung von urbanen Räumen. Das ist kein Zufall, denn viele Herausforderungen der Stadtentwicklung fordern heute Fähigkeiten, die jenseits des klassischen Planungsinstrumentariums liegen. In welchem Verhältnis stehen Stadtplanung, künstlerische Praktiken und Kulturinstitutionen zueinander: Ergänzen sie sich lediglich oder verstärken sie sich gegenseitig? Der vorliegende Band versammelt Positionen unterschiedlicher Disziplinen, die sich verändernde urbane Praktiken ebenso wie sich stetig neu justierende Hierarchien und Machtverhältnisse als Chance begreifen, anders über Orte, Institutionen und Akteure, über Organisations- und Handlungsformen nachzudenken.

Mit Beiträgen von u. a. Hilke Marit Berger, Marta Doehler-Behzadi, Christoph Grafe, Saskia Hebert, Hanna Hinrichs, Kay von Keitz, Thomas Malorny, Tobi Müller, Berthold Schneider, Birgit Schneider-Bönninger, Uwe Schneidewind, Renée Tribble und Stephan Willinger.

ISBN 978-3-86859-578-9 . Deutsch/Englisch . jovis

_____________

05.2019  Vortrag
Isabel Maria Finkenberger: Spatial AGENCY

wann  Dienstag 28.05.2019, 9.30
wo  Universität Kassel

Im Rahmen des Hochschultag vor Ort zur "Neuen Suburbanität" – Session Raumunternehmer.

_____________

05.2019  Studio Talk
FAKT – Martin Tessarz und Sebastian Ernst


wann  Mittwoch 15.05.2019, 9.00
wo  FH Aachen, Bayernallee 9, 01115

Sebastian Felix Ernst und Martin Tessarz berichten in dem Studio Talk über ihr Architekturbüro FAKT, die Methoden des Entwerfens im Studio und ihre Forschung über Berlin an verschiedenen Universitäten. Thematisiert werden unter anderem die Arbeiten an der Universität Kassel am Lehrstuhl von Prof. Georg Augustin, welche ihren Weg in die Arch+ 225: Legislating Architecture, gefunden haben. Nutzungsmischung, Nachverdichtung und die kreative, produktive Beschäftigung mit dem Baurecht bilden die Grundlage für die studentischen Spekulationen. Auch ein neuer Betrachtungswinkel zur Außenstadt von Berlin, welcher momentan in einer Publikation zusammengeführt wird, wird anhand einer Fallbeispiele beleuchtet, um einen Einblick in die Arbeit von Studio FAKT am Dessau International Architecture (DIA) Master Program zu geben: die architektonische Zeichnung als Mapping- und Analysewerkzeug, die Form der Stadt und neue, nachhaltige und sozial ambitionierte Vorschläge zur Stadt des 21. Jahrhunderts.

Im Rahmen von PRO2 M Projekt . Projekt PLUS | BA Städtebau und Regionalplanung . Stadtbaugeschichte.

Kontakt


Grundlagen der Stadtplanung,
urbane Transformation und
innovative Prozessgestaltung

Prof. Dipl.-Ing.
Isabel Maria Finkenberger

Bayernallee 9
52066 Aachen
Raum 02110

finkenberger(at)fh-aachen.de

T +49. 241. 6009 51113
F +49. 241. 6009 51205

Sprechzeiten

Nach Vereinbarung via Mail