Curriculum Vitae (CV)

Ausbildung

Ausbildung

  • 1984 - 1990, Ankara, Medizinstudium, Ankara Universität, Medizinische Schule
  • 1992 - 1996, Izmir, 1996 MD Promotion und Fachärztin Physiologie (entspricht Dr. med. und Facharzt für Physiologie) Universität Dokuz Eylül, Medizinischen Fakultät
  • 2001, Izmir, Promotion zum PhD in Biochemie, Universität Dokuz Eylül, Medizinischen Fakultät, Institut für Health Sciences / Biochemie

Anstellungen

Anstellungen

  • 1990, Ankara, DROG Company, Wiss. Mitarbeiter in der Industrie
  • 1990-1992, Izmir, Polyclinic of Public Health, Compulsory Medical Service
  • 1993-1994, Izmir, Polyclinic of Public Health, Fachärztin
  • 1996, Los Angeles-USA, University of Southern California Dept. of Physiology & Biophysics, School of Medicine, NATO-Stipendium
  • 1997-2001, Izmir, Experimental Animal Research Centre, Research Fellow, Dozentin für Biophysik, Assistant Professor
  • 2001-2003, Jülich, FH Aachen, Gastprofessorin, DAAD Wettbewerbssieger, C3
  • 2003-2004, Jülich, FH Aachen, Vertretungsprofessur
  • 2007-2010, Jülich, FH Aachen, Prodekanin FB Technomathematik und Biomedizinische Technik
  • 2004-Heute, Jülich, FH Aachen, Ordentliche Professorin

Erfahrungen/Preise/Fellowships/Memberships

Erfahrungen/Preise/Fellowships/Memberships

  • 1995, Tübitak (~DFG), Travel Award Tübitak, Maastricht, European Congress on Microcirculation
  • 1996, NATO, NATO-Fellowship, USC Los Angeles, USA
  • 1997, World Congress on Physiology, Travel Award Tübitak, St. Petersburg, Russland
  • 2000, National Society of Vascular Medicine, Invited Speaker: Meeting of the National Society of Vascular Medicine and 11th European Conference on Clinical Hemorheology, Rouen, Frankreich
  • 2000, FH Aachen, Invited speaker. Jahres-Meeting des Forschungsschwerpunkts, Cellular Engineering, FH Aachen, Deutschland
  • 2001, IFMBE Working Group on Cell and Stem Cell Engineering,5. International Conference on Cellular Engineering, Aachen, Symposium, Co-organizer, session organizer, session chair
  •  2002, Beispiel für Lehr- und Lernmethoden: Problem Based Learning, Workshop; Tagung Leistungspunktesystem. 02.07.2002, FH Aachen
  •  2002, Jahrestagung für ausländische Gastdozentinnen/-dozenten und deutsche, Gastgeber im Rahmen der Gastdozentenprogramme des DAAD (Standardprogramm, INNOVATEC) „Erfahrungen mit Deutschland-einzelne Gastdozenten stellen sich mit ihren Projekten vor“ 11-12 Juli 2002, Bonn.
  • 2001 – 2003, Gastprofessorin, DAAD Wettbewerbssieger, C3
  • 2005, Young Investigators Keynote Lecture, Invited Speaker: The 7th International Conference on Cellular Engineering, Seoul, Korea
  • Seit 2006, Freshman Institute-FH-Aachen, für TR Prüfungen verantwortlich
  • 2006, Invited Speaker: 24th European Conference on Microcirculation, 2006, Amsterdam
  • 2007, Istanbul Technical University: University Transfer Technology, 27.12.2007, Turkey. Molecular Medicine, New Technology at KOPF Bioengineering, IfB
  • 2007, Sabanci University, 2007: University Transfer Technology, 28. 12.2007, Turkey. Cell Drum and Biomechanics at KOPF Bioengineering, IfB
  • 2007– 2010, Gründungsphase Prodekanin, FB9 Medizintechnik und Technomathematik
  • 2010, Invited Speaker: Water, Aquaporins and Red Blood Cells; Fifth Annual Conference on the Physics, Chemistry & Biology of Water, October 2010, Conference Center at Mount Snow, Vermont
  • 2008– 2014, Koordinatorin Akademisierung der Physiotherapie in NRW, Dualer Bachelor-Studiengang FH Aachen-RWTH, etabliert in 2011
  • 2011, Deutsche Standards. In bester Gesellschaft: 100 beispielhafte türkische und  türkischstämmige Unternehmer und Wissenschaftler in Deutschland
  • 2012, Regenerative Medicine: How can we apply CellDrum Technique on Skin Cells AVON, USA, Avon Global Research & Development Center, 1 Avon Plaza, Suffern 10901, New Jersey, USA 2012
  • 2015, Young Scientist Award, Safety Pharmacology Society Matthias Goßmann · Thomas Palm · Eugen Kolossov · Ralf Kettenhofen · Heribert Bohlen · Hua Rong Lu · David J. Gallacher ·Gerhard Artmann · Matthias Epple · Aysegül           (Temiz) Artmann, Human iPS-derived Cardiac Myocyte-Fibroblast 3D Co-Cultures: A Predictive In Vitro Model to Assess Drug-induced Contractile and Metabolic Liabilities, Safety Pharmacology Society, 15th Annual Meeting, Prague, Czech Republic;10/2015
  • 2015, Best Poster, Nordrhein-Westfälische Gesellschaft für Urologie e.V. Seifarth, V. W. Zang, G. M. Artmann, A. (Temiz) Artmann, J. O. Grosse. Ein automatisches Bioreaktorsystem zur Kultivierung tubulärer Strukturen.
  • 2019, Keynote Lecture: 7th Annual Conference of AnalytiX, 2019, Berlin
  • Seit 2014,  FB 3 Chemie und Biotechnologie und zusätzlich Forschungsaktivitäten und Veranstaltungen im FB 9 Medizintechnik und Technomathematik
  • Seit 2015, Gründungsmitglied der Führungsgruppe des Graduierteninstituts NRW Fachgruppe Lebenswissenschaften.
  • 2021, Keynote Lecture: Frontiers in Pharmacology and Toxicology, 18th Annual Congress of International Drug Discovery, Science and Technology, Osaka, Japan

Komitee/Mitgliedschaften

Komitee/Mitgliedschaften

  • 2007 – heute, KOPF Bioengineering, Hochschul- und Industrie überspannende Kompetenzplattform
  • 2007 – heute, Institut für Bioengineering (IfB), an der FH Aachen, Gründungsmitglied
  • 2004 – heute, Cell- & Stem Cell Engineering, Working Group der IFMBE
  • Seit 2015, Mitgliedschaft und Protagonist der Führungsgruppe des Graduierteninstituts NRW Fachgruppe Lebenswissenschaften.
  • Seit 2015, Mitgliedschaft Rektoratskommission für Forschung und Entwicklung (K2)

Spezialisierungen

Spezialisierungen

  • Hauptaufgabenfeld: Medizinische- und molekulare Biologie, Biophysik
  • Aktuelle Interesse: Hämatologie, Hemorheologie, Sepsisforschung, pränatal Medizin (Diagnose von Frühgeburten), Kardiologie, Zellkraftbestimmung von Herz- und Gefäßzellen.
  • Entwicklungen: Bestimmung der mechanischen Eigenschaften humaner Fruchtblasen (2 Doktorandenbetreuungen), Aggregometer zur inhaltlichen Erweiterung, Beschleunigung und Erleichterung der etablierten Methode der Blutsenkung, Sepsis-LPS und Therapie (1 Doktorandenbetreuung), Harnleiter – Ureter-Implantat (1 Doktorandenbetreuung), CellDrum: (2 Doktorandenbetreuungen abgeschlossen, drei läuft), Medizinisch – Pharmakologische und biochemische Mitarbeiten, Endothel und Zelladhäsion (eine neue Doktorandenbetreuung).