Studiengangskonzept

Im Mittelpunkt des siebensemestrigen Studiums Produktdesign steht das ganzheitliche Projektstudium, um die methodischen und fachlichen Aspekte aus den Bereichen Grundlagen-, Theorieund Schlüsselqualifikationen praxisnah umzusetzen. Die Inhalte werden anhand von realen Aufgabenstellungen in der Projektarbeit – wann immer möglich auch von externen Auftraggebern aus Wirtschaft und Kultur – von und mit den Studierenden erarbeitet.

Aachener Modell | Das Aachener Modell 7+3 räumt dem Bachelorstudium sieben Semester ein, um die Qualität dieses ersten berufsqualifizierenden Abschlusses auf hohem Niveau anbieten zu können. Des Weiteren stellen die mit diesem Abschluss erworbenen 210 ECTS Punkte die Kompatibilität mit weiterführender Masterstudiengängen in der EU sicher. Das Modell 7+3 trägt den Kerngedanken des europaweiten Austauschs in sich. | weiterlesen...

Studiengang: Produktdesign
Abschluss: Bachelor of Arts
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge
Regelstudienzeit: 7 Semester (210 Credits), 8 Semester mit Praxissemester (240 Credits)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester
Bewerbung: direkt bei der FH Aachen (Örtliche Zulassungsbeschränkung)
Studienort: Aachen
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch

Betätigungsfelder

ProduktdesignerInnen analysieren und planen, entwerfen und modellieren, beherrschen Theorie und Praxis. Sie sind Produktoder IndustriedesignerInnen in Designagenturen oder -büros oder interne DesignerInnen in Unternehmen, arbeiten in Konstruktions- und Designabteilungen großer Firmen aller Branchen. Sie entwickeln und leiten Projekte im Messebau, designen Sets oder Ausstellungen oder verbessern Erscheinungen freischaffend mit der eigenen Agentur. | weiterlesen...

Informationsmaterial PD

Praktikumsrichtlinie PD

x