Solar-Institut Jülich | SIJ

Energie im Fokus

Seit über 20 Jahren arbeitet das SIJ an innovativen, anwendungsorientierten Entwicklungen in den Bereichen der regenerativen und effizienten Energienutzung in direkter Zusammenarbeit mit der Industrie, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.


Dabei liegen die Aktivitäten in folgenden Schwerpunkten

News

Damit die Energiewende gelingt | SIJ baut neuartigen Stromspeicher

Wenn die Energiewende gelingen soll, muss vor allem ein Problem gelöst werden: die Speicherung von Strom. Das Solar-Institut Jülich (SIJ) der FH Aachen entwickelt gemeinsam mit Partnern aus der Industrie den multifunktionalen thermischen Stromspeicher multiTESS. Kern des neuen Konzeptes ist die Umwandlung von Strom in Wärme – auch Power-to-Heat genannt –, kombiniert mit einem Hochtemperatur-Wärmespeicher, wodurch deutlich niedrigere Speicherkosten als bisher möglich werden. Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von rund 3,6 Mio. Euro, wovon das SIJ aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie knapp 1,8 Mio. Euro erhält. Weiterlesen.

Wenn Sie mehr zu dem Projekt erfahren möchten, dann klicken Sie bitte hier.

Biomasse aus Mikroalgen | BMBF unterstützt Forschungsprojekt

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Solar-Instituts Jülich (SIJ) der FH Aachen und des Forschungszentrums Jülich (FZJ) arbeiten gemeinsam an Lösungen, wie Mikroalgen energie- und kosteneffizient zur Produktion von Biomasse eingesetzt werden können. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt sie hierbei mit rund 1,58 Mio. Euro. Gestern übergab der Parlamentarische Staatssekretär des BMBF, Thomas Rachel MdB, im Senatssaal der FH Aachen die Förderbescheide für das Projekt "AlgNutrient-UrBioSol".

Wenn Sie mehr zu dem Projekt erfahren möchten, dann klicken Sie bitte hier.

SIJ an regionalem Projekt zur Versorgungssicherheit beteiligt

Das Projekt "Quirinus", das regionale Konzepte zum Thema Versorgungssicherheit entwickelt, bekommt Fördergelder vom Land NRW und der EU. Das Solar-Institut Jülich (SIJ) der FH Aachen übernimmt als eines von zwei wissenschaftlichen Partner-Instituten die Szenarien-Entwicklung und Simulation der regionalen Energieversorgung und -verteilung mit steigenden Anteilen erneuerbarer Energien.

Wenn Sie mehr zu dem Projekt erfahren möchten, dann klicken Sie hier.

Sonnige Forschung - Solarthermische Speichertechnik mit Cristiano Teixeira Boura

Wir Menschen wollen die Energie für Elektrogeräte und Heizungen dann verbrauchen, wenn wir sie benötigen. Wir brauchen im Dunkeln Strom für Licht und in der kalten Jahreszeit Wärme zum Heizen unserer Wohnungen.

Wie kann die Energie und Wärme, die in Hochzeiten mit Hilfe der Sonne produziert wird, so gespeichert werden, dass wir sie dann abrufen können, wenn wir sie wirklich benötigen? Genau damit beschäftigt sich unser Mitarbeiter Cristiano Teixeira Boura täglich. Als Botschafter der WILA (Wissenschaftsladen Bonn) wurde er in seinem spannenden Arbeitsgebiet begleitet und stellt seinen Energiewende Beruf unter folgendem Link genauer vor:

http://www.energiewende-schaffen.de/botschafter/solarthermische-speichertechnik-mit-cristiano/

 

 

 

Sie wollen wissen, wie das Wetter auf dem Solar-Campus aktuell ist? Dann schauen Sie doch einfach hier vorbei.

Auf Initiative des Solar-Institutes Jülich wurde 2011 eine Fotovoltaik-Anlage mit einer Leistung von 217kW auf dem Dach der Fachhochschule in Jülich installiert, die den Gebäudekomplex mit Solarstrom versorgt. Ertrags- und Anlagendaten finden Sie hier.

x