• 3D-CAD Grundlagen
  • 3D-CAD Aufbaukurs
  • 3D-CAD in Perfektion

3D-CAD Grundlagen (Inventor)

In diesem Kurs lernen Sie: 

  • die wichtigsten Merkmale des Autodesk Inventor™ kennen
  • Grundlagen des Projektmanagements
  • Komponenten der Inventor Benutzeroberfläche
  • Arbeiten mit parametrischen Skizzen und Abhängigkeiten
  • Wiederverwendung von Skizzen
  • Parametrische Beziehungen mit Hilfe von Gleichungen setzen
  • Grundlagen der parametrischen Bauteilkonstruktion
  • Erstellen von Extrusion, Rotation, ...
  • Einbringen von platzierten Elementen (Bohrungen, Radien, Fasen, ...)
  • Verwenden von Arbeitsebenen, Arbeitsachsen und Arbeitspunkten
  • Grundlagen der Zusammenbaukonstruktion
  • Abhängigkeiten in der Baugruppe
  • Ableiten von 2D-Zeichnungen
  • Erstellung von Ansichten vom Einzelteil, von der Baugruppe
  • Erstellung von Schnittdarstellungen, Detailvergrößerungen
  • Erstellung von Stücklisten
  • Positionsnummernerzeugung
  • Explosionsdarstellungen, Präsentationen und deren Animation

Der Kurs wird während des laufenden Semesters mit 2 SWS angeboten. Optimal für den Einstieg war bis zum Ss 2015 natürlich der Kurs "Einstieg in Räumliches Denken und Konstruieren mit CAD", der als Blockveranstaltung angeboten wurde und der nicht auf die vorhandenen 12 Arbeitsplätze im CAD-Labor (siehe dort "CAD- und EDV-Labor) beschränkt war und in dem Sie mit Ihrem eigenen Notebook arbeiten konnten!

3D-CAD Aufbau (Inventor)

In diesem Kurs lernen Sie:

  • Konstruktionssystematische Grundlagen
  • Parametrik in Baugruppen
  • Bewegungsanimation und Kollisionskontrolle
  • Funktionsmodellierung mit parametrischen Skizzen
  • Konstruktionsoptimierung mit Varianten Bauteilen
  • Variantenkonstruktion (iparts)
  • Variantenkonstruktion (iAssemblys)
  • Flexible Baugruppen (Skelettmodellierung)
  • Positionsdarstellungen in Baugruppe und Zeichnungsableitung
  • Spiegeln und kopieren von Baugruppen
  • Komponentenauswahltechniken
  • Erzeugung und Verwendung von Konstruktionselementen (iFeatures)
  • Belastungsanalysen mit ANSYS
  • Effizienter Einsatz von Arbeitselementen (iMates)
  • Präsentationen und Animation (Inventor Studio Grundlagen)
  • Verwendung von Normteilen, i-drops

Der Kurs wird während des laufenden Semesters angeboten und erfordert 80 bis 120 Stunden vollen Einsatz von den Teilnehmern. Mehr zu diesem Kurs erfahren Sie im Dokument "3D-CAD für Fortgeschrittene".

Voraussetzung für die Teilnahme ist das 100%ige Bestehen des Kurses  "Einstieg in Räumliches Denken und Konstruieren mit CAD" (im Navigationsmenü unter "CAD"!

  • Kursangebot
  • Ziele
  • FAQ/Kontakt

Kursangebot

ÜBERSICHT | TERMINE | HINWEISE | ANMELDUNG

Übersicht

Der Kurs Räumliches Denken und Konstruieren mit CAD ist offen für Studierende der Fachrichtungen:

  •     Biomedizinische Technik
  •     Physikingenieurwesen
  •     Elektrotechnik (Jülich)
  •     Chemie und Biotechnologie

im Bereich der Allgemeinen Kompetenzen.
Es handelt sich um einen Einstiegskurs, es sind also keine Vorkenntnisse nötig!

Anhand vorbereiteter Übungen machen sich die Teilnehmer mit dem Konstruieren am Rechner vertraut. Sie lernen dabei die Grundstruktur und zentrale Funktionen einer gängigen CAD-Software (Autodesk Inventor™) kennen.

Mit Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer in der Lage, eigenständig Bauteile zu modellieren, diese zu Baugruppen zusammenzubauen und zu animieren, sowie technische Zeichnungen zu erstellen.

Die Übungen sollen geometrische Grundlagen vermitteln und das räumliche Denken schulen; sie geben dabei einen Ausblick auf die Anwendung von CAD in Studium und Praxis.

Der Kurs gliedert sich in 5 Lektionen; sie finden jeweils täglich statt und gliedern sich in:

  1. Vorlesung (90 min),
  2. Übung (im Rechnerraum, 140 min) und
  3. Aufgabe (im Rechnerraum, 40 min).

Es sind in der Regel weder Vor- noch Nachbereitung nötig. Das Lernziel wird also in diesem klaren Zeitrahmen erreicht!
Genaueres zu Inhalt und Form des Kurses wird auf der Seite ZIELE beschrieben.

Termine

Der letzte Kurs am Campus Jülich hat in der Zeit vom 09.02.-13.02.2015 stattgefunden. Wer künftig dieses wirklich gelungene Konzept genießen möchte, den verweisen wir an die RWTH Aachen, wo er auch weiterhin im Rahmen der Vorkurse angeboten und an der FH gegen Vorlage der Teilnahmebescheinigung anerkannt wird.

Hinweise

Hinweise zu diesem Kurs auf Web-Seiten anderer Hochschulen und Institute:

  • im Web des Institut für Allgemeine Konstruktionstechnik (ikt)
  • an der RWTH wird er allgemein auch als "Vorkurs" angeboten

Umfrage zur Qualität der Veranstaltung:
Ergebnisse der Evaluation finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen (FAQ):
Fragen beantworten wir auf der Seite KONTAKT.

Ziele

RASCHER EINSTIEG | METHODIK | INHALTE | RÄUMLICHES DENKEN

Rascher und praktischer Einstieg

Mit diesem Kurs möchten wir Ihnen einen raschen Einstieg in das Konstruieren und Zeichnen am Rechner ermöglichen.

Die Herausforderung für uns Lehrende besteht darin, die anfänglichen Hürden im Umgang mit einer neuen Software möglichst leicht zu überwinden: sehr detaillierte Arbeitsgrundlagen helfen dabei, unnötig Energie im Kampf mit "fehlenden Mausklicks" oder langen Dialogfolgen der Software zu verlieren. Nur so kann zügig das notwendige Niveau erreicht werden, um komplexere räumliche Aufgaben zu bewältigen. 

Methodik

1. 5 Lektionen

In insgesamt 5 Lektionen werden 4 Projekte gezeichnet. Die Umsetzung erfolgt derzeit anhand des Programms Autodesk Inventor™.

2. Vorlesung, Übung und Aufgabe

Mit jeder Lektion werden täglich drei Stufen durchlaufen:

a) In der Vorlesung (90 min) werden Konstruktionswege für die zu zeichnenden Übungsbeispiele besprochen. Wichtige Programmbefehle, aber auch geometrisch-konstruktive Fragestellungen und technische Hintergründe werden erläutert.

b) In der sich sich anschließenden Übung (60 min) folgt die eigenständige Umsetzung der vorbereiteten Beispiele am Rechner. Jeder Teilnehmer arbeitet an (s)einem eigenen Rechner. Dabei regen wir an, sich im Rahmen kleiner Lerngruppen gegenseitig zu unterstützen.

c) Abgeschlossen wird die Lektion mit einer kleinen Aufgabe (30 min). Diese Aufgabe ermöglicht die wiederholte Anwendung der neu erlernten Befehle. Sie wird im Gegensatz zur Übung nicht gemeinsam vorbereitet und bietet Gelegenheit, das eigene Verständnis zu überprüfen und zu vertiefen.

3. Detailliertes Skript

Das Skript ist die Arbeitsgrundlage für alle drei Lehrstufen. Es dokumentiert die Konstruktionswege in Text und Bild. Neue Befehle und Dialogfolgen werden an entsprechenden Stellen des Lösungsweges erläutert.

4. Farbiges Mitzeichnen

Computerkurs und Farbstifte? - Im Rahmen der Vorlesung werden wir an zentralen Stellen Texte und grafische Elemente ergänzen und hervorheben. Wir erreichen so eine Aufmerksamkeit für das Wichtigste und die nötige Übersicht, um anspruchsvolle Konstruktionen und Zeichnungen zu bewältigen.

Inhalte

Lektion 1 - Einfache grundlegende Begriffe, Methoden, Arbeitstechniken, 2D-Abhängigkeiten, Skizzenarten

Lektion 2 - Grundriss, Aufriss, Axonometrie, Projektverwaltung und PDM  

Lektion 3-4 - erweiterte 3D-Befehle, Zeichnungserstellung, Zeichnungskommentare 

Lektion 5 - Vom Modell zum Zusammenbau, Freiheitsgrade, 3D-Abhängigkeiten, Präsentationen und Animationen

Geometrie & räumliches Denken

Die gewählten Übungsbeispiele behandeln grundlegende geometrische Zusammenhänge. Ihre Lösung fordert und fördert ein differenziertes Räumliches Denken. 

FAQ/Kontakt

Benötige ich Vorkenntnisse, um an dem CAD-Vorkurs teilnehmen zu können?

Nein, der Kurs ist für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse konzipiert. Sie sollten allerdings grundlegende Kenntnisse im Umgang mit Computern (Betriebssystem, Dateien, Pfade) vorweisen. 

Ich habe Vorkenntnisse! - Ist die Teilnahme am CAD-Kurs für mich sinnvoll?

Eine individuelle Prüfung Ihrer Kenntnisse kann von uns nicht vorgenommen werden. Bitte entscheiden Sie selbst unter Berücksichtigung der Angaben zum Kurs auf unserer Webseite.

Ich bin nicht an der FH Aachen als Student eingeschrieben. Kann ich dennoch am CAD-Kurs teilnehmen?

Ja

Muss ich den CAD-Kurs belegen?

Nein, der Kurs ist freiwilliges Angebot bei den Nicht-Maschinenbauern. Bei den Maschinenbauern ist der Kurs der praktische Teil des Faches "Technisches Zeichnen/CAD"

Kann ich mir den CAD-Kurs für das Studium an der FH anrechnen lassen?

Ja - bei den allgemeinen Kompetenzen. Wenn Sie unsicher sind, fragen Sie bitte bei Ihrem Prüfungsausschussvorsitzenden nach!

Ich kann zur Auftaktveranstaltung nicht erscheinen. Gibt es eine andere Möglichkeit zur Teilnahme?

Nein. Wegen der Bildung von Lerngruppen und des Verkaufs der Materialien ist das gemeinsame Erscheinen der zukünftigen Teilnehmer unbedingte Voraussetzung zur Anmeldung.

Muss ich für den Kurs die dazugehörigen Unterlagen erwerben?

Ja. Das farbige Ergänzen der eigenen Unterlagen in der Veranstaltung ist ein zentraler Aspekt des Kurskonzeptes.

Wie wichtig ist die regelmäßige Teilnahme an Vorlesung und Übung?

Sehr wichtig! Die Lektionen bauen aufeinander auf, so dass eine versäumte Stunde praktisch nicht mehr aufzuholen ist. Vorlesung und Übung sind dabei gleich wichtig.

Kann ich in den laufenden Kurs einsteigen?

Nein! Alle Plätze werden bei der ersten Veranstaltung vergeben. Auch ein von Ihnen reservierter Platz wird, falls Sie zu diesem Termin nicht pünktlich erscheinen, einer Person auf der Warteliste zugeteilt.

Wird der CAD-Kurs zu einem anderen Zeitpunkt erneut angeboten?

Derzeit wird der Kurs zweimal im Jahr angeboten: Im Februar und im September, jeweils in der vorlesungsfreien Zeit.

Wie weiß ich, ob meine Anmeldung erfolgreich war?

Sie erhalten kurze Zeit nach dem Abschicken des Formulars eine Bestätigungsmail von Herrn Wählisch, dass Sie dem Kurs zugeordnet wurden.

Ich will mir einen Rechner, bzw. ein Notebook anschaffen. Sollte ich bei der Suche nach dem geeigneten Produkt die im CAD-Kurs verwendete Software berücksichtigen?

Der CAD-Kurs sollte bei einer Kaufentscheidung keine Rolle spielen. Software und Komplexität der bearbeiteten Dateien stellen rein durchschnittliche Anforderungen an die Hardware. Gänzlich ungeeignet sind jedoch Netbooks oder (i)Pads/Tablet-PCs. Deren Hardware ist nicht für den Einsatz eines CAD-Systems geeignet!
Problematisch ist leider auch der Einsatz von Apple-Notebooks, es sei denn, Sie sind bereit, Ihr Gerät als Dual-Boot-System (also neben dem Mac-OS auch ein Windows) zu betreiben oder "Parallels" zu nutzen!

Wem und wie kann ich meine Frage zum CAD-Kurs stellen, die hier weder gestellt noch beantwortet wird?

Schreiben Sie eine Mail an Georg Wählisch. 

Kontakt

Für Fragen zum CAD-Kurs an der FH Aachen, Campus Jülich schreiben Sie an:

Aus den Kursen...

im Hörsaal, Februar 2012

im Hörsaal, Februar 2012

in den Seminarräumen, Februar 2012

in den Seminarräumen, Februar 2012

Artikel im Studierenden-Newsletter zum Grundkurs

Ein kleiner Artikel zur CAD-Blockveranstaltung im "energy-Student-Info_2012_03"

Artikel im Studierenden-Newsletter zum Aufbaukurs

Ein kleiner Artikel zum CAD-Aufbaukurs im "energy-Student-Info_2014_02"