50 Jahre Ingenieur: Zehn Alumni besuchen den Fachbereich

50 Jahre nach ihrem Ingenieurstudium trafen sich am 2. Juni 2016 zehn Absolventen der ehemaligen "Staatlichen Ingenieurschule" (heute: FH Aachen) in ihrem alten Schulgebäude an der Goethestraße, in dem sich heute der Fachbereich Maschinenbau und Mechatronik befindet. "Wir haben den Fachbereich vor 25 Jahren schon einmal besucht; damals gab es hier sogar noch unsere alten Schulbänke", berichtete ein Alumnus. Auch wenn sich seither einiges verändert hat, kann man hier – ebenso wie damals – immer noch Maschinenbau studieren.

Während einer gemütlichen Kaffeepause schilderte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Raatschen die Änderungen, die der Fachbereich, aber auch die Studienbedingungen im Laufe der Zeit erfahren haben. Anschließend hatten die Senioren und ihre Ehefrauen Gelegenheit, die neue Technologie des 3D-Druckens im GoetheLab in Aktion zu erleben. Daniel Radermacher erläuterte, wie das 3D-Drucken funktioniert. Auf Wunsch der Alumni wurde auch noch das CAD/CAM-Labor besichtigt, durch das Dipl.-Ing. Ralf Sander führte.

Für die gute Organisation und Durchführung des Alumni-Treffens gab es am Ende des Besuchs Dank und Applaus. Dipl.-Übers. Grit Jacobi, die Leiterin des Alumni-Vereins des Fachbereichs, verabschiedete die Besucher mit einem Aachener Printengruß.

x